ola und aloha!

 

es ist schon verrückt wie schnell die zeit vergeht... eigentlich wollte ich mich schon viel früher hinsetzen und meinen nächsten blog schreiben, und schwupps: schon sind wieder ein paar tage vergangen... geht es dir auch so?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
elvis mit 3 monaten (feb. 2012)


manchmal rast das leben einfach so an einem vorbei.

 


wenn man glück hat und es schafft die einzelnen momente ganz bewusst zu erleben, und diese dann auch noch mit dem gefüllt sind was man von herzen gerne tut, dann ist das wundervoll! auch wenns an einem vorbeirast, so wie bei mir die tage... hihihi... aber das gelingt mir nicht immer. gelingt dir das? 


manchmal schaff ich es einfach nicht meinen fokus auf den moment zu richten.


dann schiessen mir die alltags"sorgen" in den kopf und meine ideen, projekte und anforderungen tanzen mit denen zusammen in meinem kleinen hirn einen ringelreigen. und anstatt dann alles hinzuschmeissen, die augen zuzumachen und einfach abzurocken zu diesem "hirnfick", nehm ich dann diese gedanken und das alles voll ernst!!! versteife mich richtig in die "probleme" und will unbedingt lösungen für alles finden. ich denke jeden gedanken doppelt oder dreifach und ärger mich gleichzeitig auch noch darüber, dass ich mich jetzt nicht um diese oder jenes kümmern kann, denn es ist alles soooo viiieeeel!!! 

 

solche momente kennst du sicherlich auch. und wir sind da nicht alleine mit!

 

als ich noch in deutschland lebte, sind mir ständig menschen über den weg gelaufen die gehetzt aussahen, völlig gestresst, als wären sie auf der flucht oder auf der jagd... aber nach was? warum lassen wir uns so hetzen? mir ist es in deutschland wirklich von jahr zu jahr schwerer gefallen, mich diesem tempo zu entziehen. es war manchmal wie ein sog, ein ding hetzt das nächsteallen anforderungen will ich gerecht werden, ja das pensum erfüllen, am besten noch steigern!

und auch wenn du es dann schaffst und sogar noch eins drauflegst - zum leben reicht es gerade mal so. und wenn du dann FREI-zeit hast, bist du so groggy und aufgebraucht dass du dich erstmal wieder ENT-spannen musst.

 

schon verrückt was wir so alles mitmachen in dieser gesellschaft, oder?!

dass einem in all diesem wust des alltags das gehirn durch­schie­ßt, wundert mich nicht.

 

was tust du in so einer situation?  hälst du einfach an, zählst langsam bis 10 und versuchst über deine atmung wieder zur ruhe und in deine mitte zu kommen?! 

 

Acer Image


über das atmen habe ich letztens was interessantes gelesen:
unzureichendes ausatmen vor dem einatmen, wie dies oft bei stress, angst und aufregung der fall ist, führt dazu, dass sich kohlendioxid und schlacken als abfallprodukt des atmens in der lunge stauen und ins blut abgedrängt werden, was eine vorübergehende vergiftung bewirkt, die sich in unruhe, müdigkeit, erschöpfung u.a. äußert. erst das vollständige ausatmen ermöglicht ein intensives einatmen.

ständige sauerstoffunterversorgung des körpers führt langfristig zu verspannungen, kopfweh, kreislaufproblemen, rascher ermüdung und konzentrationsschwäche. 

ausdauersport (laufen, schwimmen, radfahren, skilanglauf) ist das beste atemtraining, weil dadurch eine maximale sauerstoffaufnahme und -verwertung erfolgt. sportler atmen luft mit 20% sauerstoff ein und luft mit 12% sauerstoff aus. nichtsportler atmen ebenfalls 20% sauerstoff ein, jedoch 17% wieder aus: sie nutzen mit jedem atemzug nur 3% des vorhandenen sauerstoffs. untrainierte müssen daher fast dreimal soviel atmen wie trainierte, um dieselbe energie zu erhalten. 

 

erstaunlich, oder?! ich bin nur froh dass ich es schaffe regelmässig laufen zu gehen. und wenns passt geh ich nicht nur 2 mal in der woche mit meinen hunden zum agility und mach 2 - 3 mal zu hause meine kraftübungen, sondern gehe auch noch surfen. aber so viel zeit hast du nicht?! oder nimmst du sie dir nicht?

 

du darfst dir die zeit nehmen. sie gehört dir ;)

 

und sie ist jetzt.

 

deine "zeit" kann so schnell um sein. ich glaube, das vergessen wir oft: wir sind vergänglich - irgendwann ist es um. aber halt! das soll nicht heißen, dass ich mit dir deine letzten stunden zähle, bloß nicht! hahaha... ich wünsche mir nur für dich und mich, ach alle, dass wir uns dessen bewusst sind. es ist deine eigene freie entscheidung mit was oder mit wem du deine zeit verbringst. 

 

und sie ist jetzt.

 

und wenn so ein moment kommt ... die gedankenspirale fängt an sich aufzubauen ... dann sage ihr: "hah! ich habe dich erkannt! du willst nur wieder gewinnen in diesem spiel (kampf) um die "kontrolle". aber nicht mit mir. ich hab hier den sieg. ich sehe nur den moment, jetzt. ich weiss, es gibt verpflichtungen, alltagssorgen, probleme die gelöst werden wollen. aber ich kann nicht alles lösen, vorallem nicht auf einmal. ich vertraue auf das leben, gehe schritt für schritt und tue entspannt was ich kann. ich vertraue darauf, dass das gut so ist. ich bin gut. mein leben ist gut. mein tun ist gut. ich mache es von herzen und mit liebe." und wenn du das sagst und rausgehst, frische luft einatmest und hörst das zwitschern eines vogels, dann atmet deine seele sicher wieder auf - in ihrem rhythmus... laaaaange aus und wieder ein.

 

so wie jetzt.

 

zum abschluss möchte ich dir noch gedanken von mutter theresa mit auf den weg geben (von denen ich mich ein bisschen inspirieren ließ und sie um meine gedanken erweitert habe)... und wenn dein hirn dich mal wieder in den wahnsinn treiben will, dann kommt dir vielleicht aus einem stillen eckchen deines herzens einer dieser gedanken in den sinn... in diesem sinne verabschiede ich mich, bis zum nächsten mal

 

sei frei und LiEBE


die dan ;)

(Daniela)

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
elvis letztes jahr (mai 2015)

 

 

Mutter Theresa: das leben ...


das leben ist eine chance, nutze sie.

das leben ist schönheit, bewundere sie.

das leben ist seligkeit, genieße sie.

das leben ist ein traum, mach daraus wirklichkeit.

das leben ist eine herausforderung, stell dich ihr.

das leben ist eine pflicht, erfülle sie.

das leben ist ein spiel, spiele es.

das leben ist kostbar, geh sorgfältig damit um.

das leben ist ein reichtum, bewahre ihn.

das leben ist ein rätsel, durchdringe es.

das leben ist ein versprechen, halte es.

das leben ist eine hymne, singe sie.

das leben ist ein kampf, kämpfe ihn.

das leben ist eine tragödie, ringe mit ihr.

das leben ist ein abenteuer, wage es.

das leben ist glück, verdiene es.

das leben ist leben, verteidige es.


daniela: das leben ist ...

das leben ist ein weg, gehe ihn schritt für schritt.

das leben ist liebe, schenke sie.

das leben ist freude, teile sie.

das leben ist ein geschenk, nimm es an.

das leben ist unberechenbar, laß dich nicht beirren.

das leben ist ein fest, feiere es.

das leben ist jetzt, sei dir dessen bewußt.

 

 

2 Comments on “Zeit

  1. Hallo Daniela, schon Dein erster Blog hat mich berührt und beeindruckt!!! Auch in dem hast Du wieder so viele positive Worte gefunden, für unser Leben auf dieser Erde. Ja, mir geht es oft wie Dir, dass man sich zu sehr mit den Sorgen des Alltags beschäftigt, anstatt sich etwas mehr zu entspannen. Man nimmt sich immer vor es beim nächsten Mal besser zu machen, aber es passiert immer wieder, dass wir den selben Fehler wiederholen.
    Ich bin schon etwas älter, bin nicht mehr im Berufsleben. Ich habe immer gerne gearbeitet, vielleicht dachte ich ich könnte mir mit dem Verdienten etwas Freiheit kaufen. Jetzt erkenne ich, dass man sich Freiheit nicht kaufen kann ohne dass man diese wieder verliert, in dem man keine Zeit hat sie zu leben!!! Die richtige Balance zu finden ist die Kunst.
    Wenn man jung ist, denkt man das Leben wäre unendlich. Im letzten Drittel des Lebens erkennt man plötzlich, dass es endlich ist. Ich versuche jetzt, mit mal mehr mal weniger Erfolg, jeden Tag bewusster zu leben.
    Ein Spruch von der Sängerin „Andrea Berg“ hat mich berührt, den nahm ich als Motto für die Geburtstagseinladung von meinem Mann und lud die Familie und alle Freunde ein.
    Spruch : „Man kann das Leben nicht mit Tagen füllen, aber man kann die Tage mit Leben füllen“.
    Viel Spaß und Glück auf Deiner Lebensreise mit Deinen Lieben und suche die Balance. Ich werde Deine Blogs mit Interesse verfolgen.
    Heller Mond

    1. Hallo lieber Heller Mond :)
      vielen Dank für Deine wundervollen Worte. Wow. Nun bin ich es die berührt ist, und Dein Motto für die Feier Deines Mannes mit eurer Familie finde ich grossartig. Es sind diese mit LiEBEN gefüllten Tage/Momente die wir teilen können und manchmal wird daraus sogar eine ganz lange Zeit, oder gar das ganze LiEBEN 😉 Ich glaube auch, dass es wie Du sagst eben dieses „bewusst-sein“ braucht, um zu verstehen dass das einzige das zählt der Moment – das jetzt – ist. Egal wie alt wir sind 😉 Ist es nicht schön dass man sich oftmals gar nicht so alt fühlt wie man tatsächlich alt ist? Manchmal fühl ich mich sooo alt (vorallem wenn sich mal wieder mein Rücken oder Knie meldet hihihi) oftmals aber hab ich das Gefühl gerade meinen Führerschein bekommen zu haben und dass mir die Welt gehört… dann wieder fühle ich mich naiv und neugierig wie ein kleines Kind… wie abenteuerlich ist es doch zu LiEBEN… und Du bestätigst mich darin, denn das Ausprobieren, Suchen und „Lernen“ hört nie auf (wenn man das möchte) – egal wie alt man ist. Wer sagt eigentlich dass das Dein letztes Drittel ist? Vielleicht ist es dein drittes Viertel?! hihihi… LiEBE einfach und sei FREI! Ganz un“verdient“, denn wir müssen (wie Du auch erkannt hast) nichts dafür tun damit wir FREI SEIN dürfen. Ich freue mich, wenn Dich meine Worte und Gedanken abholen und Du Lust hast meine Blogs zu verfolgen und ich schicke Dir die beste Energie, viel LiEBE und Sonne in dein Herz. Vielleicht bis bald mal wieder 😉 até loguiño * dan.iela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *